This will be shown to users with no Flash or Javascript.
Sie sind hier: Home Erfurt > News & Presse > News > Die „Neuen“ sind da

Die „Neuen“ sind da

29.09.2011

50 Studierende wurden zu Beginn ihrer Ausbildung an der Internationalen Berufsakademie (IBA) feierlich immatrikuliert. Im Radisson Blu Hotel Erfurt erhielten sie am Donnerstag, 29. September 2011 ihre Immatrikulationsurkunden überreicht und empfingen einen Laptop, welcher für die Studienzeit zur Verfügung steht.

Drei Jahre lang werden sie Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik in verschiedenen Fachrichtungen studieren. Jeder Studierende entscheidet sich zu Beginn seines Studiums für eine Fachrichtung wie beispielsweise Hotel- und Tourismusmanagement, Industrie und Handel, Banken und Versicherungen, Steuer- und Prüfungswesen, Sportmanagement oder Marketingkommunikation. Die Teilnehmer sind vertraglich an ein regionales Unternehmen gebunden, das die praktische Ausbildung absichert. „Das Besondere unseres Studiensystems ist das Modell der geteilten Woche, mit je 20 Stunden pro Woche Theorie am Studienort und 20 Stunden Praxis im Unternehmen.“ Das sei eine in Deutschland einmalige Kombination, so Norman Kirsche, Standortleiter der IBA in Erfurt. Dieser kurze Wechsel zwischen Theorie und Praxis würde sowohl von Studierenden als auch von betreuenden Unternehmen geschätzt. Die späteren Arbeitsplätze liegen vorwiegend in der Verwaltung und im mittleren Management. Bereits am vergangenen Samstag, dem 24. September 2011 wurden 25 IBA-Absolventen des Jahrganges 2008/2009 ebenfalls im Radisson Blu Hotel feierlich verabschiedet.

Bildung sei das größte Potential, welches das relativ rohstoffarme Deutschland habe, eröffnete Oberbürgermeister Andreas Bausewein, welcher am Wochenende zuvor noch den Papst am Flughafen Erfurt-Weimar empfing, die Feierstunde. Die jetzt offen zu Tage tretenden Probleme, welche aus dem demographischen Wandel resultieren, würden überdeutlich belegen, dass das große Kapital der Wirtschaft hochqualifizierte Mitarbeiter sind, sagte Gerald Bitterberg vom Bundesverband Mittelständische Wirtschaft (BVMW). Nur durch Qualifikation und Leistungsfähigkeit könnten Unternehmen heute auf dem Weltmarkt erfolgreich sein.

Ab 1. Oktober 2011 wird der wissenschaftliche Bereich der IBA Erfurt verstärkt. Dr. Veikko Krypczyk erhält eine Professur im Fachbereich der Betriebswirtschaftslehre. Zum Wintersemester 2011/2012 übernimmt er die wissenschaftliche Leitung am Studienort Erfurt. Dr. Krypczyk promovierte an der Fernuniversität Hagen im Bereich der Wirtschaftswissenschaften.

Wir begrüßen die neuen Erstsemester und wünschen allen einen erfolgreichen Start in das Duale Bachelor-Studium am IBA Standort Erfurt. (ms/cb)

Einen Beitrag dazu finden Sie ebenfalls im Salve TV Regiojournal vom 30.09.2011 ab der Minute 04:43.

 

 

 




Seite drucken
* in Planung
** im Akkreditierungsverfahren